Ihr Warenkorb
keine Produkte

Rasierpinsel Reinigung und Pflege

WANN verliert ein Dachshaar-Rasierpinsel Haare und WARUM?

Beim Einseifen werden nicht nur die Spitzen des Pinselhaares mit Seife umspült, sondern der Schaum
durchdringt den gesamten Pinselkopf. Verständlich ist deshalb NACH DER RASUR eine intensive Reinigung,
bei der mit fließendem Wasser nicht gespart werden sollte, damit auch das Innere des Pinsels gründlich
ausgewaschen wird.


WARUM:
Dachs- und andere Tierhaare haben gleiche Grundstrukturen wie unser menschliches Haar. Rasierseifen
und - Cremes bestehen neben den pflegenden Zusätzen wie Kamille oder Aloe Vera, auch aus Komponenten,
die das Barthaar und somit auch das Pinselhaar weich werden lassen. Diese besitzen eine gewisse Aggressivität
gegenüber dem Hornmantel, welcher das Haar schützt. Wird nach der Rasur NICHT gründlich gereinigt, so
beginnt am Pinselhaar der "Zerstörungsprozess".

Es dauert nicht lange, dann brechen - bedingt durch die Rotationsbewegung beim Einseifen - zunächst einzelne
Haare. Dieser Prozeß verstärkt sich schließlich mehr und mehr und führt zu einem permanenten
Haarausfall!


DESHALB:
Nach dem gründlichen Ausspülen mit Wasserden Pinsel mit einer schnellen Handbewegung "ausschlagen",
so dass möglichst wenig Flüssigkeit im Pinselkörper verbleibt - ein leichtes Abtrocknen ist gleichfalls zu empfehlen.
Abschließend den Pinsel, am besten hängend, trocknen lassen. Zusätzlich mindestens1 x pro Woche mit rückfetten-
der Seife (z. B. Kernseife) den Pinsel reinigen. So gepflegt, gewinnt das Dachshaar stets seine besondere Elastizität
zurück; es bleibt über viele Jahre hinweg stabil und geschmeidig.

Aus Behandlungsfehlern aufgrund mangelnder Pflege können leider keine Ersatzansprüche geltend
gemacht werden.



PDF Dokumente zum Ausdrucken:

Rasierpinselreinigung und  -Pflege
Behandlungsfehler